FACHSCHÜLERINNEN KOOPERIEREN MIT SOZIALEINRICHTUNGEN

Wie qualitativ hochwertige soziale Betreuung funktioniert, erlebten die Schülerinnen am Dienstag in der zweiten Schulwoche im Hilfswerk Ottensheim.
Obfrau Eva-Maria Gattringer erklärte die Aufgaben der Organisation und eine Bewohnerin des „Betreubaren Wohnens“ lud in ihre gemütlichen vier Wände ein.
Begeistert waren die Schülerinnen vom gemeinsamen Nachmittag mit Singen, Konzentrationsübungen und Spielen.
Der Meinungsaustausch zwischen Jung und Alt ist für alle immer wieder eine wertvolle Erfahrung.
Wertschätzender Umgang miteinander ist ein wichtiger Teil sozialer Kompetenz.
Im Modul „Gesundheit und Soziale Berufe “ sind die Bergheimerinnen viel „draußen bei den Menschen“.
Nach den Senioren folgen Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigung und die Praxis im Kindergarten.
Mit dem Umsetzen von Projekten und dem Bezug zur Praxis erlangen die SchülerInnen fächerübergreifende Kernkompetenzen im Planen, Gestalten, Produzieren und Präsentieren.
Damit wird ein fließender Übergang in das Berufsleben der Jugendlichen erleichtert.

Comments are closed.