Himbeer-Topfen-Törtchen

Biskuit:
5 Eier, trennen
1 Pkg. Vanillezucker
Schale von 1 Zitrone
30 g + 70 g Kristallzucker
150 g Mehl glatt, gesiebt
60 g Butter flüssig, heiß

Topfenmousse:
250 g Topfen, mager
100 g Joghurt
100 g Staubzucker
4 EL Orangenlikör
3 EL Zitronensaft
6 Blatt Gelatine
400 ml Schlagobers

Himbeerguss:
300 g Himbeeren TK (¼ l Himbeerpüree)
1 Löffel Staubzucker
3 Blatt Gelatine
ca. 200 g frische Himbeeren

Rohr auf 180° C vorheizen. Backblech mit Backtrennpapier belegen.

Dotter mit Vanillezucker, Zitronenschale und 30 g Kristallzucker sehr gut schaumig schlagen. Eiklar mit 70 g Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen. Schnee und gesiebtes Mehl unter die Dottermasse heben, heiße Butter einrühren. Masse ca. 28 x 33 cm groß auf dem Blech verstreichen, ca. 15 Minuten backen.

Aus dem kalten Biskuitboden, mit Dessertringen (Ø 6 cm, h = 5 cm), Scheiben ausstechen. Die Biskuitscheiben im Dessertring stecken lassen.

Für die Mousse Obers gut cremig schlagen und kühl stellen. Topfen mit Joghurt, Staubzucker, Orangenlikör und Zitronensaft glattrühren. Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen, nach Vorschrift auflösen und zur Topfenmasse rühren. Zuerst die Hälfte des Obers einrühren, dann übriges Obers unterheben. Mousse mit dem Dressiersack in die Dessertringe füllen (oben ca. 7 mm frei lassen).

Die Himbeeren für den Guss auftauen lassen, Staubzucker zugeben, mit dem Mixstab pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Gelatine einweichen, auflösen und zu ¼ l Himbeerpüree mengen. Die Dessertringe mit Himbeerguss füllen und je 3 frische Himbeeren hineinsetzen.

Die Törtchen zugedeckt etwa 5 Stunden kühl stellen.

Törtchen vorsichtig aus den Ringen lösen und auf einem Fruchtspiegel anrichten. Mit Minze und Hippen garnieren.

Comments are closed.